Warum gibt es Oldtimer-Urlaubsreisen und wer steckt dahinter?

Wir möchten unsere Leidenschaft und Erfahrung mit Ihnen teilen und (ganz egoistisch) uns mit Leuten umgeben, die die gleiche Passion haben wie wir! Wir wissen auch aus Teilnehmersicht auf welche Feinheiten es bei diesen Reisen ankommt und tun alles dafür, um Ihnen ein einmaliges Erlebnis zu garantieren! Wir freuen uns auf tolle gemeinsame Tage in geselligen Runden auf herrlichen Straßen!

Natürlich möchte man auch wissen wer das Ganze organisiert und ob die Organisatoren über genug Erfahrung verfügen. Daher haben wir nachfolgend ein paar Sätze zu uns zusammengefasst. 

Der Initiator und Veranstalter - Ernst Behrens

Mercedes 220 B Cabrio auf Reise in Italien
Ernst Behrens als Fotograf während einer Reise

Es war fast schon logisch, dass Ernst das Hobby "Oldtimer" aufnimmt und viel Spaß daran findet. Denn egal, ob im Mercedes 220 B Cabrio oder auf dem Kindersitz der DKW – überall war er bereits als kleines Kind mit Begeisterung dabei. 

 

Im Jugendalter hat sich Ernst dann erst mal erfolgreich dem Motorsport verschrieben. Über mehrere Jahre war er erfolgreich auf Europas Rennstrecken zu Hause und konnte viele nationale wie internationale Erfolge feiern. Während dem darauf folgenden Studium und dem beruflichen Stress ist der Spaß am Schrauben, Fahren und Reisen mit Oldtimern nie vergangen. So hat nimmt Ernst auch seit vielen Jahren an Veranstaltungen Teil und hat u.a. durch Oldtimer Urlaubsreisen bereits dutzende touristische Reisen selbst organisiert.

 

Die Idee Oldtimer Urlaubsreisen entstand durch den Mangel an vorhandenen Alternativen und die Tatsache, dass immer mehr 'Freunde von Freunden' bei den privat organisierten Touren angefragt haben. Dies ist nun bereits ca. fünf Jahre her und Ernst ist vor allem über die vielen Interessanten Kontakte im Laufe der Jahre extrem dankbar! Denn das ist es was diese Reisen auszeichnet - gute Gespräche in entspannter Atmosphäre! 

Der 'Alte' - Helmut Behrens

Helmut und Ernst Behrens auf einer DKW RT 175
Helmut und Ernst Behrens auf einer DKW RT 175

Ende der 60er Jahre wurde der Vater von Ernst, Helmut Behrens mit dem Oldtimervirus infiziert. Den Begriff Youngtimer gab es da noch nicht. Wer ein Fahrzeug aus den 1950er Jahren fuhr und Instand hielt war einfach ein Spinner. Ein Mercedes Cabrio, hat es ihm dann besonders angetan und noch heute ein fester Bestandteil der Familie. Bald kamen dann mehr Autos und Motorräder hinzu. Das Ganze läuft immer noch unter der gleichen Prämisse: Sammeln – Schrauben – und vor allem Fahren. 

Im Laufe der Jahrzehnte organisierte er viele dutzende Oldtimer Reisen, privat oder für Oldtimerclubs in der ganzen Welt und hat an hunderten Veranstaltungen selbst teilgenommen. 

Legendär war die Mercedes-Veteranen-Fahrt 1983 mit über 130 Fahrzeugen im Corso quer durch München, mit Begleitung der weißen Mäuse und mit dem damaligen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß als Gast! 

Heute steht Helmut mit Rat und Tat zur Seite und hilft bei einigen Touren aus, wenn Not am Mann ist und er vertritt Ernst, wenn er nicht als Reiseleiter teilnehmen kann. 

So, see you on the road !